Archive | Nährstoffe

Postbiotika (Hefefermentat)

Ein Postbiotikum ist eine Zubereitung aus nicht-lebenden mikrobiellen Zellen (Bakterien, Hefen) oder Zellbestandteilen mit oder ohne Metabolite, die eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Wirt hat. Die Forschung zu Postbiotika steckt noch in den Kinderschuhen. Es gibt inzwischen immer mehr Belege dafür, dass Postbiotika die Gesundheit unterstützen, indem sie das Immunsystem regulieren und stärken, die Widerstandskraft […]

lesen Sie mehr >>

Bergamotte-Extrakt

Die Früchte des Bergamottenbaums haben im Vergleich zu anderen Zitrusfrüchten einen außergewöhnlich hohen Gehalt an gesundheitsfördernden Polyphenolen in einer einzigartigen Zusammenstellung. Die grünlich-gelbe Schale (Flavedo) wird traditionell für die Herstellung von wertvollem ätherischen Öl verwendet. Aus dem Rest der Frucht, dem scharf-säuerlichen, bitteren Saft und dem Albedo (weiße Substanz unter der Schale), werden Bergamotte-Polyphenole (BPF, […]

lesen Sie mehr >>

Palmitoylethanolamid (PEA)

Palmitoylethanolamid (N-(2-Hydroxyethyl)hexadecanamid oder Palmidrol, abgekürzt PEA) ist ein Fettsäureamid, das im menschlichen Körper von Natur aus vorkommt. Abbildung 1: Molekülstruktur von Palmitoylethanolamid Palmitoylethanolamid hat im Körper drei Hauptfunktionen: Zellschutz, Entzündungshemmung und Schmerzlinderung. Palmitoylethanolamid ist in vielen Körperzellen und Geweben vorhanden. Es ist essentiell für den Schutz von Zellen und Geweben vor schädlichen Reizen, die durch […]

lesen Sie mehr >>

Sägepalme

Zubereitungen aus den Früchten der Sägepalme (Saw palmetto, Serenoa repens, Sabal serrulata) werden bereits seit Jahrhunderten zur Behandlung männlicher Beschwerden wie LUTS/BPH (Beschwerden des unteren Harntrakts aufgrund einer gutartigen Prostatavergrößerung), Prostatitis und Impotenz/erektile Dysfunktion verwendet. Wichtige medizinale Inhaltsstoffe von Sägepalmenextrakt sind freie Fettsäuren (wie Laurin-, Öl- und Myristinsäure), Phytosterine (beta-Sitosterol, Campesterin, Stigmasterin) und Bioflavonoide. Indikationen […]

lesen Sie mehr >>

Pygeum africanum

Pygeum africanum (Prunus africana), in Afrika auch Rotes Stinkholz genannt, ist ein Baum aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Traditionell werden Zubereitungen aus der Baumrinde von afrikanischen Männern als Aphrodisiakum und zur Bekämpfung von Harnwegsbeschwerden eingenommen. In Europa wird ein standardisierter Rindenextrakt aus Pygeum africanum in großem Umfang zur Vorbeugung und Behandlung von Symptomen des […]

lesen Sie mehr >>

Kürbiskerne

Essbare Kürbiskerne sind besonders nahrhaft; sie sind unter anderem reich an Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen, ungesättigten Fetten und Antioxidantien. In verschiedenen traditionellen Behandlungsansätzen der Volksmedizin in Afrika, Indien, China und Südamerika werden die Samen des Kürbisses (Cucurbita pepo, Familie der Kürbisgewächse oder Cucurbitaceae) seit Jahrhunderten als Heilmittel für Nieren-, Blasen- und Prostata- und andere Erkrankungen eingesetzt. […]

lesen Sie mehr >>

Maca

Maca ist eine Knollenpflanze (Brassicaceae oder Familie der Kreuzblütengewächse), die unter rauen Bedingungen hoch oben (über 4000 Meter) in den peruanischen Anden wächst. Seit jeher wird die Macaknolle als “peruanischer Ginseng” oder “Anden-Ginseng” bezeichnet, da Maca neben ihrem hohen Nährwert auch starke adaptogene (energiesteigernde, stressregulierende, harmonisierende, stärkende, verjüngende) Eigenschaften besitzt. Wichtige bioaktive Inhaltsstoffe sind (neben […]

lesen Sie mehr >>

Bockshornklee

Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum), Mitglied der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae/Leguminosae), ist eine der ältesten Heilpflanzen, die ihren Ursprung in Indien, dem Nahen Osten und Nordafrika hat. Vor allem die Samen der Pflanze werden zur Herstellung von medizinischen Extrakten und Pulvern verwendet. Bockshornklee(samen) ist ein Tonikum (allgemeines Stärkungsmittel), unterstützt die Verdauung […]

lesen Sie mehr >>

β-Sitosterol

Phytosterine (Pflanzensterine) sind lipophile Substanzen in den Zellmembranen von Pflanzen, die eine ähnliche chemische Struktur wie Cholesterin aufweisen. Es sind mehr als 100 verschiedene Phytosterine bekannt, beta-Sitosterol ist das häufigste. beta-Sitosterol wirkt cholesterinsenkend, entzündungshemmend, immunmodulierend, antioxidativ, angstlösend, schmerzlindernd, krebshemmend, immunstärkend, antimikrobiell, neuroprotektiv und antidiabetisch. Die Tatsache, dass beta-Sitosterol die symptomatische gutartige Prostatavergrößerung LUTS/BPH lindert, ist […]

lesen Sie mehr >>

Curcumin

Die wichtigste medizinalen Inhaltsstoffe des aromatischen Gewürzes Kurkuma (Gelbwurz, indische Gelbwurz) sind die Curcuminoide. Curcuminoide (“Curcumin”) bestehen zu 80% aus Curcumin I (Diferuloylmethan) und darüber hinaus aus Curcumin II (Demethoxycurcumin) und Curcumin III (Bisdemethoxycurcumin). In der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda und der traditionellen chinesischen Medizin wird Kurkuma schon seit jeher bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen […]

lesen Sie mehr >>