Studie: Omega-3-Fettsäuren wichtig für die Gehirnentwicklung von Jugendlichen

31.01.2024

Omega-3-Fettsäuren sind wichtige Nährstoffe für das Gehirn. Eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren ist vor allem in der Pubertät wichtig, wenn sich insbesondere der präfrontale Kortex stark entwickelt. Dieser Hirnbereich weist einen sehr hohen DHA-Gehalt auf und spielt eine Rolle für die höheren Hirnfunktionen und die schulischen Leistungen.

Der Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren und der Aufmerksamkeitsleistung wurde an einer großen Gruppe gesunder Jugendlicher untersucht. Es wurde festgestellt, dass die Aufnahme von DHA mit einer besseren Aufmerksamkeitsleistung verbunden ist. Eine höhere Aufnahme von Alpha-Linolensäure (ALA) wurde auch mit weniger impulsivem Verhalten in Verbindung gebracht.

 

Warum diese Studie?

Es gibt triftige Gründe für die Annahme, dass die Einnahme von DHA im Jugendalter zu langfristigen Vorteilen für das Gehirn führen kann. Es gibt jedoch nur wenige Forschungsarbeiten, die sich speziell mit DHA und der Aufmerksamkeitsfunktion bei gesunden Jugendlichen befassen. Ein Großteil der Forschung konzentriert sich auf jüngere Kinder oder Jugendliche mit ADHS. Auch die Rolle der Alpha-Linolensäure (ALA) wird kaum beachtet, vielleicht weil ALA nur in geringem Maße in DHA umgewandelt wird.

 

Der Verzehr von Omega-3-Fettsäuren korreliert mit erhöhter Aufmerksamkeit und geringerer Impulsivität

In einer großen Studie wurden die Daten von 332 Jugendlichen (im Alter zwischen 11 und 16 Jahren) aus verschiedenen Schulen in Barcelona analysiert. Anhand der Daten wurde der Zusammenhang zwischen der Aufnahme von DHA und ALA und der Aufmerksamkeitsleistung untersucht. Gemessen wurde der Anteil von DHA und ALA in den roten Blutkörperchen. Dieser Anteil ist ein objektiver und valider Marker für die Menge der jeweiligen Fettsäure, die über die Nahrung aufgenommen wird. Die Teilnehmer unterzogen sich Computertests, bei denen die Reaktionszeiten gemessen wurden, um die Fähigkeit zur selektiven und anhaltenden Aufmerksamkeit, die Fähigkeit zur Hemmung von Ablenkungsreizen und die Impulsivität zu bewerten.

Diese Querschnittsstudie zeigt, wie wichtig eine optimale Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren für eine gesunde Gehirnentwicklung ist. Eine höhere DHA-Aufnahme wird mit einer besseren Aufmerksamkeitsleistung in Verbindung gebracht, während ein höherer ALA-Konsum mit weniger Impulsivität einhergeht.

 

Referenz

Pinar-Martí A et al. Red blood cell omega-3 fatty acids and attention scores in healthy adolescents. Eur Child Adolesc Phychiatry. 2023;32:2187-95.

https://link.springer.com/article/10.1007/s00787-022-02064-w

 

 

, , ,

Comments are closed.